Beim Ottenbacher Silvesterlauf 2017 hatten die Veranstalter vom Ottsilla-Team einmal mehr ein Riesenglück mit dem Wetter. Rechtzeitig vor den Laufwettbewerben war der Schnee getaut und die Sonne sorgte für frühlingshafte Temperaturen. Dementsprechend viele Nachmelder trugen sich kurz vor den Starts noch in die Teilnehmerlisten ein und sorgten bei den Organisatoren um Klaus Dangelmayr bereits vor den Rennen für die ersten Schweißperlen.

Pünktlich um 10:15 Uhr eröffneten die Bambinis auf einem 500m langen Wendepunktkurs um den Sportplatz die Wettkämpfe und wurden für ihren Einsatz im Ziel mit einer Medaille belohnt. Ihnen folgten – ebenfalls von ihren Eltern und den Zuschauern lautstark angefeuert - eine Viertelstunde später die Kinder und Jugendlichen über die doppelte Distanz. 

Das größte Teilnehmerfeld schickte Bürgermeister Oliver Franz mit dem ersten Böllerschuss des Tages kurz nach 12:00 Uhr über den 6,5 bzw. 10 km langen Rundkurs in Richtung Hohenstaufen auf die Reise. Insgesamt 434 Ausdauerläufer, eine bunte Mischung aus Hobbysportlern und ambitionierten Wettkämpfern, ließen das alte Jahr sportlich ausklingen. Das hochklassige Spitzenfeld über die 6,5km-Distanz ließ die zahlreichen Zuschauer im Buchs nicht lange auf sich warten. Die Läufer des Triathlon-Teams Göppingen mit Hannes Bitterling an der Spitze bogen bereits nach 23 Minuten auf die Zielgerade ein. Einen gelungenen Jahresabschluss feierte Verena Mikeleit vom Ottsilla-Team. Sie überquerte mit nur 33 Sekunden Rückstand auf ihre Trainingspartnerin Lara Linderich in 32:19 Minuten als zweite Frau die Ziellinie.

Den ebenfalls sehr gut besetzten 10km-Lauf dominierte einmal mehr Johannes Großkopf von der Läufer-Hochburg des Sparda-Teams Rechberghausen. Er verbesserte dabei in 34:19 Minuten seinen bisherigen Streckenrekord um mehr als 1 Minute. Ihm folgte – als größte Überraschung des Tages – die erst 18jährige Norwegerin Lucia Philipp, die in 37:07 Minuten als Zweite des Gesamtfeldes die Frauenwertung klar gewann.

Die Sonderwertung der Ottenbacher Dorfmeisterschaft sicherten sich auf der Kurzdistanz Christina Kohn (35:45 Minuten) und Armin Förster (27:07 Minuten). Über die Langstrecke waren Nadine Götz (50:39 Minuten) und Patrick Fuchs (43:55 Minuten) die schnellsten Ottenbacher.

Nach den Wettkämpfen war die Veranstaltung noch lange nicht zu Ende. Der Musikverein bewirtete in der vollbesetzten Gemeindehalle die hungrigen Sportler sowie die zahlreichen Gäste bei schwungvoller musikalischer Unterhaltung beim traditionellen Weißwurstessen. Mit der Siegerehrung fand die wieder einmal vollauf gelungene Veranstaltung ihren Abschluss. Herzlichen Dank an die vielen Helfer vom Musikverein, von der Feuerwehr und von der Gemeindeverwaltung, ohne die ein solcher Event nicht möglich wäre. Gleichermaßen bedankt sich das Ottsilla-Team auch für die finanzielle Unterstützung der zahlreichen Sponsoren und freut sich jetzt schon auf den Silvesterlauf 2018.

Foto: Routinier Armin Förster holt sich den Dorfmeister-Titel über 6,5 Kilometer. Foto: Mit freundlicher Genehmigung von Rolf Bayha.
gymwelt

Aktuell sind 26 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang