Verena Mikeleit auf Rang 5

Beim hochkarätig besetzten Abendsportfest und Läufermeeting in Köngen hatte W40-Athletin Verena Mikeleit die 3.000-Meter-Distanz gemeldet. Da der B-Lauf ausschließlich mit deutlich stärkeren und schwächeren Läuferinnen und Läufern besetzt war, musste sie die siebeneinhalb 400-Meter-Runden alleine laufen und tat sich zum Ende hin schwer. Sie finishte als Fünfte im Frauenklassement in 13:08,36 Minuten. 

Am 07. Juli nahmen insgesamt annähernd 1.000 Läuferinnen und Läufer am 22. Süßener Stadtlauf teil. Der 10 Kilometer lange Hauptlauf führte die Teilnehmer über fünf Runden durch die Süßener Innenstadt, wo sie von den zahlreichen Besuchern des Stadtfestes lautstark angefeuert wurden. 

Vier Ottsillas nutzen die kurze Anfahrt in die Nachbargemeinde für einen Formtest über die amtlich vermessene Strecke. Die in Süßen beheimatete Verena Mikeleit freute sich über ihren Sieg in der Sonderwertung zur Süßener Stadtmeisterin.

Hier die Ergebnisübersicht:

Verena Mikeleit 49:12 min. 94. Gesamt / 3. W40

Dieter Waldt 47:00 min. 57. Gesamt / 7. M50

Rolf Fischer 58:35 min. 131. Gesamt / 16. M50

Gunther Vogler 1:04:44 Std. 149. Gesamt / 19. M50

In diesem Jahr fanden die Läufer beim 7. Sommernachtslauf in Rechberghausen ideale Bedingungen vor. Leichter Regen hatte die Gluthitze des diesjährigen Sommers exakt zum richtigen Zeitpunkt für diesen einen Tag vertrieben. Pünktlich um 19:00 Uhr startete das stattliche 264köpfige Läuferfeld auf der alten Bahntrasse vom Landschaftspark „Grüne Mitte“ in Richtung Birenbach. Die eindeutig größte Gruppe mit ca. 120 Läuferinnen und Läufern stellte dabei die Göppinger Aktion „Lauf Geht´s“. Die Teilnehmer/innen nutzten das Rennen als Testlauf für ihr Finale im September beim Ulmer Einsteinhalbmarathon. 

Von den Ottsillas nimmt auch Reinhold Ehehalt, gemeinsam mit seiner Frau, seit vier Monaten an dieser Veranstaltung teil. Reinhold zeigte seine ganze Klasse und gewann einmal mehr in 46:32 Minuten souverän seine Altersklasse M65 (59. Gesamt).

Einen Tag später machte sich Armin Förster auf den Weg nach Münsingen-Auingen zum Biosphärenlauf. Der gut 15 Kilometer lange Rundkurs durch das Naturschutzgebiet auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz führte die 70 Langstreckenläufer durch eine herrliche Naturlandschaft. Armin löste nach 1:05:05 Stunden die Zeitnahme im Ziel auf dem Auinger Sportplatz aus. Mit seinem 7. Platz im Gesamtklassement (2. M50) war er mehr als zufrieden.

Anlässlich des Lautersteiner Stadtfestes veranstaltete der TV Weißenstein am 14. Juli nun bereits zum sechsten Mal den Lautersteiner Panoramalauf. In fast schon familiärer Atmosphäre machten sich insgesamt 16 Läuferinnen und Läufer auf den 11 Kilometer langen Rundkurs. Auf der anspruchsvollen Strecke über Nenningen und den Christentalstausee zurück zum Ziel nach Weißenstein waren auch 250 Höhenmeter zu bewältigen. Reinhold Ehehalt erreichte bereits nach 55:10 Minuten als 6. des überschaubaren Läuferfeldes das Ziel und gewann dabei wieder einmal seine Altersklasse M65.

In gewohnt familiärer Atmosphäre und bei bestem Laufwetter fanden am 23.06.2018 in Wißgoldingen die 66. Stuifenläufe statt. Die kurze Entfernung motivierte drei Läufer des Ottsilla-Teams zu einem Formtest in der Nachbargemeinde.

Über die Kurzdistanz von 3,7 Kilometer auf dem Wanderweg rund um den Dreikaiserberg gingen insgesamt 31 Läufer an den Start. Armin Förster kam mit dem welligen Rundkurs gut zurecht und verpasste in 14:45 Minuten den 3. Platz nur um 11 Sekunden (4. Gesamt / 1. M50).

Rund 600 Läuferinnen und Läufer sorgten am 22.06.2018 beim DEE-Citylauf in Geislingen an der Steige für gute Stimmung. Von den Ottsillas hatte sich Verena Mikeleit in die Startliste der 10-km-Läufer eingetragen. Der vermessene und flache Rundkurs in der Altstadt war insgesamt sechsMal zu durchlaufen. Verena ging nach ihren Problemen in Heidenheim das Rennen etwas verhalten an und finishte am Ende als Zweitplatzierte ihrer Klasse W40 in 48:20 Minuten. 

Geislingen2018 Verena

Am 10.06.2018 um 9:00 Uhr fiel in Heidenheim der Startschuss für die Läuferinnen und Läufer über die 10 Kilometer- und die Halbmarathondistanz. Trotz des frühen Starts stand die Sonne schon hoch am Himmel und die Langstreckler fanden auf auf dem amtlich vermessenen Rundkurs durch die Heidenheimer Innenstadt kaum Schatten. Verena Mikeleit kam – wie bereits im Vorjahr – mit der zunehmenden Hitze überhaupt nicht zurecht. 

Unter den insgesamt fast 1.300 Läuferinnen und Läufern über die 10 Kilometer quälte sie sich in 51:24 Minuten ins Ziel. Insgesamt belegte sie damit den 303. Platz (39. In der Frauenwertung, 7. W40).

Bei den Baden-Württembergischen Seniorenmeisterschaften der Leichtathleten in Stuttgart gewann W40-Läuferin Verena Mikeleit auch über die 5000m-Distanz einmal mehr die Bronzemedaille. Bis Kilometer 4 lief sie noch vor der Zweitplatzierten Alexandra Schmidt aus Beinstein, musste dann jedoch ihrem etwas zu hohen Anfangstempo Tribut zollen. Mit ihrer Zeit von 23:02,74 Minuten war sie nach dem Rennen dennoch zufrieden. 

Landesoffene Bahneröffnung in Weinstadt
Bei der Landesoffenen Bahneröffnung am 28.04.2018 in Weinstadt-Endersbach startete Verena Mikeleit im Frauenklassement über 3.000 Meter. Nach ihrer Knieverletzung war sie zwar noch nicht in Topform, unterbot allerdings in 12:59,35 Minuten wie geplant die 13-Minuten-Marke.

Beim 17. Lichtenwalder Laufevent feierten die Veranstalter vom TSV Lichtenwald mit insgesamt 1250 Gesamtteilnehmer/innen auf den einzelnen Distanzen einen neuen Teilnehmerrekord. Bei optimalem Wetter und starteten 120 Marathon- und 350 Halbmarathonläufer über die anspruchsvolle Strecke durch die Voralbwälder zwischen Rems- und Filstal.

GD Verena ZuschnittDas kalte Winterwetter mit Temperaturen um den Gefrierpunkt konnte die Laufbegeisterten nicht von einem Start am 17.03.2018 beim Gmünder Stadtlauf abhalten. Beim 10-Kilometerlauf waren es fast 500 Läuferinnen und Läufer, die sich vom Start- und Zielbereich in der Schwerzerallee entlang der Rems in Richtung Lorch auf den Weg machten. Auf der leicht welligen und asphaltierten Wendepunktstrecke trotzten auch Verena Mikeleit und Paul Schaaf vom Ottsilla-Team der Kälte.

Verena fand schnell ihr Tempo und lief die erste Hälfte der Strecke im 4:30-Kilometerschnitt. Nach dem Wendepunkt forderte der kalte Gegenwind und die nun leicht steigende Strecke in Richtung Ziel allerdings ihren Tribut. Dennoch gewann sie in 47:53 Minuten souverän ihre Altersklasse W40. Im Gesamtklassement der insgesamt 153 Läuferinnen erreichte sie den 10. Platz.

Auch Paul Schaaf präsentierte sich nach der erfolgreich absolvierten Winterlaufserie auch in Schwäbisch Gmünd in guter Verfassung. Trotz der widrigen Bedingungen blieb er in 39:01 Minuten deutlich unter der 40-Minutenmarke und wurde 3. in seiner Altersklasse M45.   

Foto: Zieleinlauf Verena in der Schwerzer Allee.  Mit freundlicher Genehmigung von Rolf Bayha.

DJK RB PaulDas Finale der diesjährigen Winterlaufserie machte dieses Mal seinem Namen alle Ehre. Bei sonnigem Winterwetter mit Temperaturen um den Gefrierpunkt starteten insgesamt 179 Läuferinnen und Läufer beim letzten Rennen dieser Serie im Göppinger Bürgerhölzle über zwei Runden mit jeweils 5 Kilometern.

Verena Mikeleit Zweite bei den Senioren-Landesmeisterschaften
Bei den Baden-Württembergischen Senioren-Hallenmeisterschaften in Sindelfingen verbesserte W40-Athletin Verena Mikeleit über 3.000 Meter ihre bisherige persönliche Bestleistung um neun Sekunden. Sie finishte in sehr guten 12:40,31 Minuten und holte sich damit auch die Silbermedaille.

BaWCross Michael1Das nasskalte Wetter und die Schneeschmelze im Vorfeld der Veranstaltung sorgten am 03. Februar 2018 bei den Teilnehmern an den diesjährigen Crosslauf-Landesmeisterschaften in Essingen für echtes Crosslauf-Feeling. Der bestens präparierte ca. 900 Meter lange und mit giftigen Anstiegen versehene Rundkurs am Essinger Berg musste von den Teilnehmern – je nach Disziplin – unterschiedlich oft absolviert werden.

Am 20. Januar 2018 fand im Göppinger Bürgerhölzle der zweite Lauf der diesjährigen Winterlaufserie statt. Bei Dauerregen und auf vom Regen durchweichten Boden starteten 188 Läuferinnnen und Läufer über die 10Kilometerdistanz. In einer Sonderwertung wurden unter den Teilnehmern aus dem Landkreis Göppingen gleichzeitig auch die Kreismeister im Waldlauf ermittelt.

ReinholdDreiknigslauf18 RBWie schon an Silvester fanden die Langstreckenläufer auch zum Saisonstart 2018 beim Heininger Dreikönigslauf optimale äußere Bedingungen mit angenehmen Temperaturen vor. Und so konnten sich die Veranstalter vom TSV Heiningen über einen neuen Teilnehmerrekord freuen.

Rdiger Silvesterlauf1Ottsilla-Läufer  Rüdiger Luithle ließ sich auch durch den Aufenthalt bei Verwandten in Nordrhein-Westfalen über den Jahreswechsel nicht von einem Start an einem Silvesterlauf abhalten.

Beim Ottenbacher Silvesterlauf 2017 hatten die Veranstalter vom Ottsilla-Team einmal mehr ein Riesenglück mit dem Wetter. Rechtzeitig vor den Laufwettbewerben war der Schnee getaut und die Sonne sorgte für frühlingshafte Temperaturen. Dementsprechend viele Nachmelder trugen sich kurz vor den Starts noch in die Teilnehmerlisten ein und sorgten bei den Organisatoren um Klaus Dangelmayr bereits vor den Rennen für die ersten Schweißperlen.

1. Winterlauf in Göppingen
Am Samstag fand im Göppinger Bürgerhölzle der erste Lauf der Winterlaufserie 2017/2018 statt. Hier testen die Langstreckenläufer während des Grundlagentrainings über die Wintermonate im Rahmen von 3 Wettbewerben über dieselbe Strecke ihre individuelle Formkurve, bevor dann im Frühling die Wettkampfsaison beginnt. 

gymwelt

Aktuell sind 17 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang