Am letzten Spieltag der Qualifikationsrunde empfingen wir Zuhause den Tabellennachbarn aus Göppingen.

Es entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für die Gäste, die uns immer wieder über ihre starke rechte Seite in Bedrängnis brachten. Die Göppinger störten sehr früh unseren Spielaufbau, wodurch kein richtiger Spielfluss zustande kam. Auch haben wir den Gästen in der ersten Halbzeit zu viele Freiräume im Mittelfeld gelassen, den sie oftmals gekonnt ausnutzten.

F1-Jugend

Zweiter Platz beim Hallenturnier in Gingen

Unsere F-Junioren konnten ihre tolle Form aus der Herbstrunde mit in das erste Hallenturnier nehmen. Im ersten Spiel gegen die TSG Salach war der TSV das Spielbestimmende Team, jedoch wollte ein Treffer nicht gelingen, so das es beim

0:0 blieb. Im zweiten Vorrundenspiel kam es zum ersten Match gegen den späteren Turniersieger KSG Eislingen. Unglücklich wurde das Spiel mit 1:2 verloren. Die folgenden Vorrundenbegegnungen gegen Jahn Göppingen sowie gegen Ditzenbach/Gosbach wurden souverän mit 3:0 bzw. 4:0 gewonnen.

 
Als Vorrunden-Zweiter war im Halbfinale der FC Donzdorf unser Gegner. Auch dieses Spiel wurde souverän beherrscht, so dass ein klarer 4:0 Sieg erreicht werden konnte. Der Finaleinzug war perfekt.

 

Junge Wilde drehen das Spiel

TSV Ottenbach – TSG Zell u.A.          2:1 (0:1)

Am Donnerstag den 3.10.2013 war die TSG aus Zell u.A. zugast in Ottenbach. Die Gäste reisten mit einer Siegesserie von 4 Spielen ins Tal der Liebe und wollten diese natürlich ausbauen.

 Der TSV kam in der ersten Halbzeit überhaupt nicht ins Spiel und musste in der 30. Minute das 0:1 hinnehmen. Bei dieser Aktion wurde Sven Wlotzka im Tor vom Gegenspieler so hart angegangen, dass er minutenlang behandelt werden musste. Unser Torhüter biss auf die Zähne und spielte weiter.

Bei frostigen Temperaturen waren wir Gastgeber des dritten Knirpse-Spieltage der Herbstrunde.

Team 2 hatte zu Beginn gegen SV Göppingen 1 den schwersten Gegner und musste sich mit 0:5 geschlagen geben.

Im zweiten Spiel gegen den FV Faurndau 2 war man im Prinzip auf Augenhöhe, musste aber dennoch eine 0:2 Niederlage einstecken.  

Danach war es dann soweit, durch den 3:1 Erfolge über den TSV Wäschenbeuren 2 erlangte man den ersten Sieg als Knirpse, nachdem man sich kontinuierlich gesteigert hatte in diesem Herbst. Paul Mühleis mit 2 Treffern und Leon Keune mit einem waren unsere Torschützen.

Nach der 0:3 Niederlage vom letzten Spieltag gegen Donzdorf, zeigten sich unsere Jungs und Mädels am heutigen Samstag von Beginn an hellwach. Bereits in den ersten 3 Spielminuten hätten wir nach zwei Riesenchancen auf 2:0 davon ziehen können, doch leider blieben beide Chancen ungenutzt. Unsere Jungs und Mädels bestimmten von Anfang an das Spielgeschehen und ließen dem Gastgeber durch gekonntes Zustellen der Laufwege und schneller Balleroberung im Mittelfeld keine Zeit ihr eigenes Spiel aufzubauen.

Nach einem hohen 8:1 Sieg unter der Woche gegen die TSG Salach, kam es am vergangenen Samstag zum vorentscheidenden Spiel um den Aufstieg in die Leistungsstaffel beim KSG Eislingen.

Man wollte das Spiel unbedingt gewinnen um an den bis dahin ungeschlagenen Eislingern vorbeizuziehen. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Auf der rechten Seite setzte sich Nicolai schön durch, seine Hereingabe konnte Massimo zur 1:0 Führung verwerten. Nachdem man später etwas zu offensiv agierte, wurde man über die linke Angriffseite vom Gegner schnell ausgekontert. Unser Torspieler war beim Schuss aus 14m chancenlos. Somit wechselte man mit einem 1:1 die Seiten.

Aufgrund einer deutlichen Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit konnten unsere Jungs und Mädels den zweiten Sieg in Folge einfahren.
Wir starteten druckvoll und mit der besseren Spielanlage in die Partie.

Zum ersten Spieltag reiste man ins Lautertalstadion zum Ausrichter FC Donzdorf.

Das neu zusammengestellte Team 2 musste dabei viel Lehrgeld bezahlen und konnte keines der Spiele gewinnen. Den einzigen Treffer erzielte Yannick Scafidi, der einen Strafstoß sicher verwandeln konnte.

TSV Adelberg – TSV Ottenbach          0:4 (0:1)

Nach einer tollen Vorbereitungswoche mit guten Trainingseinheiten gastierten die jungen Wilden beim TSV Adelberg zum Spitzenspiel.

Von Anfang an setzen die Jungs das um was man sich vorgenommen hatte. Tolle Kombinationen und eine sichere Abwehr gaben der Mannschaft Sicherheit. Meist stimmte der letzte Pass nicht, sodass die ganz große Torchance auf sich warten ließ. In der 17.  Minute kam Adelberg  zu einer großen Chance die aber vom Stürmer vergeben wurde. Ottenbach erarbeitete sich klare Feldvorteile und hatte in der ersten Halbzeit 8 Ecken, dennoch war kein erfolgreicher Torabschluss dabei. Nach einem tollen Pass auf Marco Greco machte sich der auf den Weg, versetzte den Kapitän der Adelberger und schoss aufs Tor. Der Torwart konnte den Ball abwehren doch Fabian Hanik setzte nach und köpfte den Ball zur Führung in die Maschen. 1:0 nach 32 Minuten und das mehr als verdient. Die gut eingestellte Truppe wollte sofort nachlegen und Youngster Alexander Kainz hatte das 2:0 auf dem Fuß, doch sein sehenswerter Schuss wurde vom Adelberger Torwart gerade noch um den Pfosten gelenkt.

Eine geschlossene Mannschaftsleistung genügte um gegen die Gäste aus Faurndau, auch in dieser Höhe völlig verdient zu gewinnen.

Die Zuschauer sahen von Beginn an schönen Angriffsfußball mit zum Teil schnellen und schönen Kombinationen und mit Massimo Lo Curto, dem ein Hattrick gelang, einen Mittelstürmer in Torlaune.

Yasin Karaalp mit zwei Toren, Tim Nitschke und Nicolai Schmitthammer mit je einem Tor waren die weiteren herausragenden Spieler in dieser Partie.

Nach den 2 Auftaktniederlagen gegen Adelberg und Ebersbach, konnten unsere D-Junioren am letzten Samstag ihren ersten Saisonsieg feiern. Man merkt, dass unser neuformiertes Team aus den Jahrgängen 2001/2002 immer besser harmoniert. Die Abstimmungsprobleme die im ersten Spiel noch eklatant zur Geltung kamen, werden von Spiel zu Spiel weniger.

TSV Ottenbach – Türk. SV Ebersbach II          3:2 (1:0)

Am vergangenen Sonntag war das Tabellenschlusslicht aus Ebersbach zu Gast in Ottenbach. Man wusste genau, dass man diesen Gegner nicht unterschätzen darf und hochkonzentriert im Spiel sein muss.

In der Anfangsviertelstunde wollten beide Teams erst einmal sicher stehen um gut ins Spiel zu kommen und dem Gegner keine gefährlichen Chancen durch irgendwelche Fehler zuzulassen. Der TSV merkte schnell das es gegen den Tabellenletzten kein Zuckerschlecken wird. Chancen auf beiden Seiten, die aber durch die fehlende Konsequenz  oder durch überragende Torwartleistung abgewehrt wurden, hielten das Spiel auf hohem Niveau. Eine sehr gute Chance spielte sich der TSV Mitte der ersten Halbzeit heraus, als Marco Greco von rechts außen den Ball in den 16-Meterraum spielte und Patrick Fütterling alleinstehend den Ball nur über das Gehäuse der Gäste bringen konnte.

Auf dem schwer zu spielenden Kunstrasenplatz in Adelberg entwickelte sich von Anfang an ein Spiel, das geprägt von den Abwehrreihen und der Taktik war. Da beide Mannschaften ihre Auftaktspiele verloren hatten und nur der Sieger noch eine reale Aufstiegschance hat, gingen beide Teams engagiert zu Werke. Mitte der ersten Halbzeit war es dann Harry, der den TSV Ottenbach nach Freistoß mit 1:0 in Führung brachte. In der Folgezeit blieben mehre Chancen ungenutzt, was die Heimmannschaft mit ihrer ersten guten Chance zum Ausgleich nutzte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff war es dann Yasin Karaalp, der mit einem Freistoß genau in den Winkel, das 2:1 erzielte

In der zweiten Hälfte spielte eigentlich nur noch die Heimmannschaft. Die wenigen Konter, die sich uns boten wurden nicht genutzt und so musste bis zum Schluss gezittert werden.

In der Schlussminute gewann der gut spielende Tilman Pech einen Zweikampf und schickte mit einem Traumpass Silas Vater auf den Weg, der dann keine Mühe mehr hatte, das vielumjubelnde 3:1.zu erzielen.

TV Deggingen II – TSV Ottenbach          0:6 (0:4)

Im 4. Punktspiel war man zugast beim TV Deggingen II. Nach dem Ausrutscher im letzten Punktspiel wollte man wieder einen Sieg einfahren um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren.

Von Beginn an nahm man das Szepter in die Hand und spielte mit gutem Kombinationsspiel auf das Tor der Hausherren. In der 7. Minute schickte Patrick Fütterling mit einem schönen Steilpass Andrey Schneider die Linie runter, welcher nach einem kurzen Sprint den Ball quer legte, sodass P. Fütterling aus 10 Metern den Ball nur noch ins lange Eck schieben musste.

TSV Ottenbach - TSV Sparwiesen          1:2 (1:2)

Im ersten Top-Spiel für die junge Mannschaft vom TSV Ottenbach reiste der TSV aus Sparwiesen ins Tal der Liebe. Im Gegensatz zum letzten Spiel erwartete man heute wieder ein Spiel mit viel Offensivaktionen beider Mannschaften.Es war keine Minute von der Uhr abgelaufen und die jungen Wilden wurden durch einen Fehler im Mittelfeld prompt bestraft.

FSV Uhingen – TSV Ottenbach          1:2 (1:1)

Am 2. Spieltag war der TSV zu Gast beim FSV Uhingen. Nach dem Pokal-Aus kann man sich nun uneingeschränkt auf die Liga fokussieren und wollte den zweiten Sieg im Haldenbergstadion einfahren.

Von Beginn an zeigte der TSV in welche Richtung das Spiel gehen sollte und zwar auf das Tor der Hausherren. Nach gespielten 11 Minuten jubelte die Mannschaft des TSV’s zum ersten mal. Nach einem perfekten Eckball stieg Stefano Greco am höchsten und köpfte den Ball ins Tornetz. Doch der Schiedsrichter lies den Jubel der Mannschaft schnell verstummen und pfiff die Aktion ab, da es regelwidrig ist im Zweikampf „Leo“ (im Fussball für „Hab ich“) zu schreien. Die Mannschaft machte weiterhin Druck, aber wurde nicht mit dem verdienten Tor beschert. In der 19. Minute legte sich ein Uhinger Spieler den Ball zum Freistoß aus rund 50 Metern bereit. Der immer länger werdende Ball senkte sich millimetergenau unter die Latte. Der Torhüter Paulo Dantas sah in dieser Situation nicht sehr glücklich aus. Es war weiterhin ein Spiel auf ein Tor und gefühlten 80% Ballbesitz für die junge Truppe aus Ottenbach. Mitte der ersten Halbzeit zirkelte Fabian Hanik nach einem Freistoß den Ball auf die Latte. 2 Minuten vor der Halbzeit traf der TSV zum längst fälligen 1:1 Ausgleich. Manuel Hanik führte einen Freistoß schnell auf S. Greco aus, der den Ball maßgenau auf den mitlaufenden Alexander Kainz durchsteckte, welcher aus rund 13 Metern das Leder kompromisslos unter die Latte hämmerte.

TSV Ottenbach – Spfr Jebenhausen          1:5 (1:3)

Am Donnerstag traf der TSV in der ersten Pokalrunde auf die Spfr Jebenhausen.

Der TSV schaffte es, dass man in der ersten halben Stunde keinen Klassenunterschied feststellen konnte. Mit gut vorgetragenen Angriffen erarbeitete man sich gegen die mit ehemaligen Landesligaspielern angetretenen Gäste einige sehenswerte Chancen. Die besten vergaben in der 18. und 24. Minute Tobias Hald und Manuel Hanik. Beide trafen nur Aluminium. Als man dann durch die beginnende undisziplinierte Spielweise den Gegenspielern zu viel Platz ließ, fielen zwangsläufig Gegentore. In den Minuten 28, 32 und 36 erzielte Jebenhausen 3 Treffer. In der 41. Minute verkürzte Marco Greco aus kurzer Distanz auf 1:3.

TSV Ottenbach - SGM T/T Göppingen II          4:2 (3:0)

Zum Auftakt der neuen Saison war die SGM T/T Göppingen II zugast im Tal der Liebe. Nach dem gewonnenen Pokalspiel, wollte man auch erfolgreich in die Saison starten.

Von Anfang an übernahmen die Hausherren das Kommando. Nach Bereits 5 Minuten erzielte Marco Greco nach herrlicher Vorarbeit von Dominik Köhler das 1:0. Die technisch versierten Gäste versuchten mitzuspielen, scheiterten aber immer wieder am Ottenbacher Abwehrblock. Immer wieder glänzten die jungen Wilden mit tollem Kombinationsfussball. Bis zur 30. Minute musste man sich gedulden ehe Stefano Greco nach maßgenauer Flanke per Kopf zum 2.0 einnickte. Danach verpasste es die junge ottenbacher Mannschaft das Ergebnis weiter auszubauen. Bei zahlreichen gut vorgetragenen Angriffen fehlte die letzte Konsequenz beim letzten Pass. Durch eine Traumkombination die eingeleitet wurde von Tobias Köhler über M.Greco, der Alex Kainz in Szene setzte, fiel in der 41. Minute das hochverdiente 3:0. Mit diesem Ergebnis ging man in die Pause.

TG Böhmenkirch – TSV Ottenbach          4:5 (1:1)

In der Qualifikation für die 1.Runde des Bezirkspokals traf man am vergangenen Donnerstagabend auf die Mannschaft der TG Böhmenkirch. Im ersten Pflichtspiel der Saison 2013/2014 wollte man direkt die Weichen Richtung Angriff stellen.

In der Anfangsviertelstunde lief auf beiden Seiten nicht viel zusammen. Ein Fehlpass jagte den anderen und ließ somit keinen richtigen Spielfluss aufkommen. Nach 20 Minuten bekam der TSV einen Freistoß aus rund 25 Metern zugesprochen, welchen Manuel Hanik präzise über die Mauer lenke wollte. Ein gegnerischer Abwehrspieler konnte den Ball erst noch mit dem Kopf abblocken, aber im Nachsetzen hatte dann Fabian Hanik die Lufthoheit und konnte den Ball zum freistehenden Tobias Köhler weiterköpfen. T. Köhler köpfte den Ball Richtung Tor und konnte vom Torwart nur noch abgeklatscht werden, woraufhin T. Köhler entschlossen nachsetzte und den Ball aus einem Meter über die Torlinie schießen konnte. Die nächsten 15 Minuten waren wieder sehr zerfahren bis M. Hanik zum zweiten Freistoß aus diesmal 18 Metern antrat. Diesmal kam der Ball schön an der Mauer vorbei nur leider war der Pfosten im weg. In der 42. Minute musste der TSV nach einer Schlampigkeit an der Aussenlinie das 1:1 hinnehmen. Der bisher nicht in Szene gesetzte Patrick Fütterling bekam in der 44. Minute mit einem Alleingang die Chance kurz vor der Halbzeit auf 2:1 zu erhöhen, aber scheiterte knapp.

Zum letzten Turnier der Bambinisaison trat man beim gut organisierten Turnier in Gosbach an.

Im ersten Spiel am Morgen traf man auf den FTSV Kuchen 2. Nach mühsamen Beginn hieß es doch noch 6:0 für den TSV. Jannik Spitzenberg mit 3, Noah Eisele 1, Silas Volkmer 1 und Anton Haug, der sich erstmals in die Torschützenliste eintragen konnte, sorgten für die Tore.

gymwelt

Aktuell sind 29 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang